10.01.2017
Hoppala!

„Das ist Justin Bieber in einem gelben Kleid“

Emma Watson

Im März kommt das Remake des Disney-Klassikers „Die Schöne und das Biest“ in die Kinos. Die ersten Merchandise-Produkte werden jetzt schon zum Verkauf angeboten. Mit der Emma-Watson-Puppe ernten die Händler allerdings nur Spott und Hohn.

Fans auf der ganzen Welt fiebern dem Remake des Disney-Klassikers „Die Schöne und das Biest“ entgegen: Der Disney-Zeichentrickfilm ist inzwischen mehr als 25 Jahre alt und basiert auf einem französischen Volksmärchen.

Emma Watson (26, „Harry Potter“) verkörpert in dem neuen Streifen die schöne Belle – und Disney lässt es sich nicht nehmen, schon jetzt die Merchandise-Produkte in den Regalen der Händler zu platzieren. Dazu gehört auch eine Belle-Puppe in ihrem berühmten gelben Ballkleid. Doch die Watson-Belle kommt bei den Fans nicht gut an – die User finden, dass die Puppe Watson nicht ähnle, sondern an Popstar Justin Bieber (22) erinnere.
 

 

 

Spott bei Twitter

Über Twitter machen die Fans sich über das Produkt lustig und spotten über die „unschöne Belle“. „Sieht aus wie die weibliche Version von Frankenstein. Furchtbar!“, schreibt ein User. Ein anderer meint: „Das soll Emma Watson als Belle sein? Das ist Justin Bieber in einem gelben Kleid.“

 

 

 

„Transvestiten-Version von Justin Bieber“

Und dieser Meinung sind auch viele weitere Nutzer. Unzählige Tweets vergleichen die Puppe mit dem Popstar: „Wenn du eine Puppe von Emma Watson bestellst und eine Transvestiten-Version von Justin Bieber bekommst.“

Andere finden, dass die Puppe wie US-Schauspielerin Jennifer Garner (44) aussehe, andere erkennen Kristen Stewart (26) in ihr, auch der Name Caitlyn Jenner (67) wird genannt. Watson äußerte sich bisher noch nicht zur misslungenen Puppen-Version ihrer Rolle. Sie nimmt es wahrscheinlich lieber mit Humor. (paf)

 

 

(Christiana Ogunf./Fotos: Getty Images)


Geburtstag

Jenny Posch
Jenny Posch wurde heute vor 29 Jahren geboren Zum Starlexikon

Newsletter anmelden

Sie möchten sich für unseren Newsletter anmelden?

Hier Newsletter abonnieren