12.12.2016
Achtung!

Der größte Fehler bei der Gesichtsreinigung

Gesichtsreinigung

Umso mehr Schaum umso besser? Dermatologin Dr. med. Susanne Steinkraus klärt auf.

Die Haut braucht Feuchtigkeit! Ein wissenschaftliche Erkenntnis, auf der auch das neueste Produkt aus dem Hause Neutrogena basiert: Hydro Boost. Somit kann es nur gut sein, wenn wir unser Gesicht täglich mit Wasser und viel Schaum reinigen - oder etwas doch nicht?

"Wir mögen es alle gerne, wenn es möglichst viel schäumt und haben dann das Gefühl uns etwas ganz besonders Gutes getan zu haben. Das ist aber nur bedingt der Fall, denn vielen schäumende Waschgele enthalten Tenside, die Hautschutzbarriere zerstören", so Dr. med. Susanne Steinkraus bei der Präsentation, der neuen Neutrogena-Pflegeserie, die im Jänner 2017 auf den Markt kommen wird.

Die Lösung: "Deshalb ist es wichtig, dass man auf eine milde Reinigung achtet."

Masterplan

Natürlich würde die richtige Gesichtsreinigung vom Hauttyp abhängen, wie die Expertin weiter erklärte. Und diese würde bei einer Mischhaut laut Steinkraus folgendermaßen aussehen:

1. Die Haut mit einem Gel oder einer Lotion reinigen.

2. Mit einem Tonic den PH-Wert stabilisieren und letzte Schadstoffe entfernen.

3. Eine Creme auftragen.

(Christine Scharfetter / Foto: Getty Images)


Geburtstag

Jenny Frost
Jenny Frost wurde heute vor 39 Jahren geboren Zum Starlexikon

Newsletter anmelden

Sie möchten sich für unseren Newsletter anmelden?

Hier Newsletter abonnieren