"Alle Probleme selbst gelöst!"

Niki Lauda fälschte sein Maturazeugnis

03.05.2012
Niki Lauda fälschte sein Maturazeugnis

Schon als Jugendlicher war Niki Lauda ein Mann der Tat: um endlich Rennfahrer werden zu können, fälschte er sein Maturazeugnis!

Ein Interview mit der deutschen Wochenzeitung "Die Zeit" brachte die Wahrheit über Niki Laudas Matura ans Licht: der dreifache Formel-1-Weltmeister hat sie nie bestanden!

"Meine Eltern haben darauf gepocht, dass ich die Matura mache. Aber mir hat das alles zu lange gedauert, also habe ich mein Maturazeugnis gefälscht. Alle waren glücklich, und ich konnte mich auf das Rennfahren konzentrieren", verriet Lauda nun.

Schlechtes Gewissen? Na klar!

Seinen Eltern habe er das Maturazeugnis damals "nur aus der Ferne" gezeigt. "Weil man oben klar erkennen konnte, dass der Name des wirklichen Besitzers mit Tintentod weggemacht worden war. Man hat auf hundert Meter gesehen, dass da was nicht stimmt."

Zwar habe er deswegen schon ein schlechtes Gewissen gehabt, durch seine junge Rennfahrerkarriere habe sich das aber rasch wieder gelegt. Mama Lauda habe er seine Schandtat "erst Jahre später" gebeichtet, als er schon erfolgreich war.

(dan/ Foto: Rene Wallentin)

Meist gelesen

Geburtstag

William Fichtner
wurde heute vor 58 Jahren geboren
0

WAS DENKST DU DARÜBER?

LIKES
Top stories
Das Dschungelcamp 2015 füllt sich: Neben den bisher feststehenden TeilnehmerInnen wird nun eine ehemalige "GNTM"-Kandidatin sowie die…
Fotos
Diese Christkindlmärkte - ausgewählt von trivago.de - haben mehr zu bieten, als Punsch, Zuckerwatte und Christbaumkugeln.
Fashion & Beauty
Diese Woche konnte Popstar Rita Ora in London alle Blicke auf sich ziehen.
Gewinnspiele
Wir verlosen 3 Exemplare auf Blu-ray!
Doris Golpashin als Mama
Beim Lunch offenbarte Doris Golpashin, wie die Mutterrolle sie verändert hat - und ihr Faible für Leberkäse.

TOP 5 ARTIKEL