07.01.2017
36 traurige Jahre

Orca Tilikum ist tot

Orca Tilikum

Er war der wohl berühmteste Orca der Welt. Jetzt ist starb Tilikum nach über 30 Jahren in Gefangenschaft.

Der vermutlich berühmteste Orca der Welt ist tot. Schwertwal Tilikum wurde 36 Jahre alt und starb laut Vergnügungspark-Betreiber Seaworld am Freitag in dem Park in Orlando. Die Todesursache sei noch unklar, das Tier habe aber an einer bakteriellen Infektion gelitten, teilte Seaworld weiter mit.

Im Jahr 2010 war der Orca auf tragische Weise bekannt geworden, als er seine Trainerin Dawn Brancheau vor den Augen Dutzender entsetzter Zuschauer tötete.

Trauriges Leben in langer Gefangenschaft

Ein Verhalten, dass sich vor allem ein Mann nicht erklären kann: Steve Huxter. Tilikums Trainer in einem Park in Oak Bay, British Columbia, erzählte dem "Times Colonist", wie er dem Wal 1984 zum ersten Mal begegnet war: Tilikum war als etwa Zweijähriger nahe Island gefangen worden, verbrachte dann ungefähr ein Jahr in einer großen Tonne, um zu lernen, Nahrung von den Trainern zu akzeptieren. Dann wurde er mit Lanolin-Creme eingeschmiert, in ein Flugzeug gepackt, und in den Freizeitpark geflogen. "Es hat mir weh getan, dass er aus seinem natürlichen Umfeld herausgerissen wurde. Er muss traumatisiert gewesen sein", so Huxter.

Trotzdem sei der Wal den Pflegern dann aber in erster Linie sehr freundlich begegnet. "Er war offen, sanft und empfänglich, und er interagierte mit uns", erzählte Huxter, der mit Tilikum acht Jahre arbeitete. "Das hat mich überrascht und berührt." Weil Tilikum am Anfang das einzige Männchen und auch noch der Kleinste gewesen sei, hätten ihn die anderen Wale oft attackiert.

Erstes Unglück

Am 20. Februar 1991 zeigte sich Tilikum dann zum ersten Mal selbst von seiner aggressiven Seite: Keltie Byrne, eine 20-jährige Marinebiologie-Studentin, fiel in den Pool. Drei Wale, darunter Tilikum, zogen sie unter Wasser, bis sie ertrank. Im Jahr darauf wurden die drei Tiere ins Seaworld nach Orlando, Florida, gebracht, wo Tilikum bis zu seinem Tod blieb.

Knapp 20 Jahre später kam es dort zu dem dramatischen Zwischenfall mit seiner Trainerin. Sein früherer Trainer Huxter sagte jetzt, dass er und andere Trainer sich bis heute fragen würden, wie es dazu hatte kommen können. "Wir haben alle das gleiche gesagt: Was ist mit Tilikum passiert? Was hat ihn so gemacht?", sagte er. "Er war immer so sanft und verspielt." Er sagte, die blinde Aggression in dem Seaworld-Vorfall sei anders gewesen, als die bei dem Vorfall in Oak Bay, die er als "sehr aufgeregtes Spielen" charakterisierte.

Mysteriöser nackter Mann

Allerdings handelte es sich nicht um den letzten Vorfall mit dem sechs Tonnen schweren Orca: 1999 wurde Daniel Dukes tot und nackt auf Tilikums Rücken gefunden.

Ende einer Qual

Tierschützer kritisieren seit Jahren die schlechten Lebensbedingungen der Schwertwale in den Seaworld-Parks. Besondere Aufmerksamkeit erfuhr das Thema durch den Dokumentarfilm "Blackfish" (2013), der sich um Tilikum dreht. Seaworld kündigte im vergangenen Jahr an, sein umstrittenes Orca-Zuchtprogramm zu beenden. Der aktuell in den Parks gehaltenen Schwertwal-Generation soll keine weitere mehr folgen. 

(Foto: Getty Images)


Geburtstag

Jenny Posch
Jenny Posch wurde heute vor 29 Jahren geboren Zum Starlexikon

Newsletter anmelden

Sie möchten sich für unseren Newsletter anmelden?

Hier Newsletter abonnieren