21.12.2016
Schlecher Beautyhack:

Rasierschaum als Abschminkprodukt

Rasierschaum ist auch etwas für Frauen

Das Internet ist voller Beautytrends, die von Blogger verbreitet werden. Machen Sie diesen Trend bitte nicht nach.

Normalerweise können wir ja von Beautybloggern so einiges lernen. Bei folgendem Internethype ist das etwas anders.

Influencerin Maria Yeager zeigt  in einem ihrer Instagramvideos wie sie sich mit Rasierschaum abschminkt und sorgt damit in Internet für Furore. Und das nicht unbedingt im positiven Sinne, denn so clever ist dieser Beautyhack eigentlich nicht.
 

 

Hier sind drei Gründe warum Sie sich nicht mit Rasierschaum abschminken sollten:
 

1.     Die Konservierungsmittel

In vielen Kosmetikmittel stecken heute (leider immer noch) Parabene, so auch in Rasierschaum. Ganz zu schweigen von der betäubenden Borsäure und Triclosan und anderen ungesunden Inhaltsstoffen, die man nicht zwingend in die Haut eingearbeitet werden sollten.

 

2.     Duftstoffe

In den meisten Rasierschäumen stecken sowohl Duft- als auch Farbstoffe. Während einige Gefahr laufen die Leber zu schädigen und hormonell zu wirken, führen die meisten zu Hautreizungen.

 

3.     Treibmittel

... haben nichts auf der Haut zu suchen. Sie könnten nämlich wie Lösungsmittel wirken und schwer schädigend sein. Treibmittel stecken in Rasierschaum werden dazu benutzt, um Druck in Spraybehälter zu erzeugen und das sollte dabei bleiben.

 

Wir raten Ihnen dazu lieber zu herkömmlichen Abschminkprodukten zu greifen, die keine bedenklichen Inhaltsstoffe beinhalten. Dann klappt’s auch mit der schönen Haut. 

 

(C.Ogun / Foto: Vienna Report)


Geburtstag

Jenny Frost
Jenny Frost wurde heute vor 39 Jahren geboren Zum Starlexikon

Newsletter anmelden

Sie möchten sich für unseren Newsletter anmelden?

Hier Newsletter abonnieren