Zehn Tage nach der Geburt von Prinz George

"Slumdog-Diener" zurück in Indien

01.08.2013
Slumdog-Diener, Diener, Indien, Prinz George, Geburt, Tafel

Am 22. Juli 2013 sah die Welt, wie der königliche Diener Badar Azim mit der Sekretärin der Queen die Tafel mit der Geburtsverlautbarung von Prinz George vor dem Buckingham Palast in London aufstellte - nun sitzt der 25-Jährige im Slum von Kalkutta!

Das zweijährige Arbeitsvisum des jungen Mannes war wenige Tage nach der Geburt von Prinz George abgelaufen - er musste deshalb in seine Heimat Indien zurückkehren. Der Job als Royal Footman im Buckingham Palast war nur befristet, Azim - der Dank eines Ausbildungsstipendiums nach Großbritannien gekommen war - hatte ihn seit Februar 2012 - nach abgeschlossener Hotelmanagement-Ausbildung im schottischen Edinburgh - mit Stolz erledigt.

Nun ist Azim wieder bei seiner Familie in Kalkutta: neun Menschen leben dort zusammen in zwei kleinen Zimmern. "Wir sind alle sehr traurig. Badar war sehr beliebt und er hatte es so schwer gehabt, überhaupt erst nach Großbritannien zu kommen. Er hatte hier gerade Fuß gefasst", meinte ein Kollege aus dem königlichen Palast gegenüber der "Daily Mail".

Auch Familie Azim ist nicht begeistert, dass Badar seinen Traum vom Leben in Großbritannien aufgeben musste. "Ich wünschte, die Queen würde ihm seinen Job zurückgeben", seufzt sein Vater Mohammed Rahim, 52. Das tut auch Badar selbst: "Ich würde sehr gerne wieder zurückgehen, sollte sich die Möglichkeit dafür auftun - definitiv!", sagte er im britischen "Mirror".

Der Moment, an dem er die offizielle Mitteilung von der Geburt von Prinz George vor tausenden Menschen aufgestellt hatte, habe ihn mit Stolz erfüllt. "Ich hatte so etwas nicht erwartet, ich hätte es mir nicht erträumt - es hat mich sehr stolz gemacht." Als königlicher Diener hatte er im Jahr 17.200 Euro verdient - sein Vater, ein Schweißer, verdient in Kalkutta im Jahr 450 Euro. Der Buckingham Palast wollte die Angelegenheit nicht kommentieren.

(dan/ Foto: Getty Images)

Meist gelesen

0

WAS DENKST DU DARÜBER?

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.
Top stories
Auch ein reicher Filmstar verliert seine Sachen nicht gern – und freut sich, wenn man sie unverhofft zurückbekommt.
Fotos
Porzellanteint statt Prolo-Bräune: Diesen Damen halten nichts von Sonnenbad und Selbstbräuner.
Fashion & Beauty
Ja, es stimmt: Die falschen Sonnenbrillen können die sensible Haut rund ums Auge noch empfindlicher gegenüber Schäden durch UV-Strahlung machen.…
Gewinnspiele
Mit uns und Napapijri als VIP zum bet-at-home Cup Kitzbühel 2014!
Scarlett Johansson & Romain Dauriac:
Bald sind sie zu dritt, denn Hollywood-Diva Scarlett Johansson ist hochschwanger, doch zuvor will die Beauty noch ihren…
Dirk Stermann über den Song Contest 2015
Mehr als 11.000 Menschen fordern auf Facebook, dass das Comedy-Duo Christoph Grissemann und Dirk Sterman die Moderation des Eurovision Song Contest…

TOP 5 ARTIKEL