Unnützes Wissen:

Deswegen trägt Mickey Maus Handschuhe

Der italienische Künstler und Aktivist AleXsandro Palombo zeigt mit der Serie "Survivor" bekannte Zeichentrickfiguren nach einer Mastektomie und ihre dennoch nicht verminderte Schönheit.

Brustkrebs ist ein sehr großes, aber immer noch oft unterschätztes Thema. Superstars, wie Christina Applegate, Kylie Minogue und Anastacia, konnten die Erkrankung besiegen und wandten sich damit an die Öffentlichkeit, um auch anderen Frauen Mut zu machen. Und Hollywood-Schauspielerin Angelina Jolie sorgte mit einer vorsorglichen Mastektomie sogar für große Aufregung.

Wie wichtig, die Vorsorge und die Selbstsicherheit der Frauen in Bezug auf dieses Thema ist, möchte der Künstler AleXsandro Palombo mit der Serie "Survivor" zeigen. Der Italiener verwandelte bekannte Zeichentrickfiguren zu Brustkrebsüberlende, die eine oder sogar zwei Mastektomien über sich ergehen lassen mussten.

Unter den Disney-Prinzessinnen haben Ariel, die kleine Meerjungfrau und Bella, aus die Schöne und das Biest, überlebt.

Ein Projekt, das Palombo nach dem Tod einer an Brustkrebs erkrankten Kollegin ins Leben rief. Mit den Narben will er auf die Kraft und den Mut der Überlebenden hinweisen: "Jeder Frau ist schön, auch nach einer Mastektomie, und Frauen sollten das wissen", so der Künstler. "Sie müssen sehr stark sein, um das neue Erscheinungsbild ihres Körpers zu akzeptieren und das Ganze psychologisch verarbeiten können. Ich möchte Hoffnung und Mut machen. Ich glaube, dass wir vor allem auch bei jungen Leuten ein Bewusstsein für diese Krankheit schaffen müssen", erklärte Palomobo gegenüber der "Huffington Post".

Aber auch Schneewittchen und Cinderella fühlen sich trotz Mastektomie immer noch schön.

Und auch Marge Simpson und Wonder Woman wollen Mut machen.

Auch in Österreich erkranken jährlich immer noch tausende Frauen an Brustkrebs. Außerdem waren 2011 laut Statistik Austria 16 Prozent aller weiblichen Krebssterbefälle auf Brustkrebs zurückzuführen.

"Kunst ist eine starke Möglichkeit das Bewusstsein gegenüber wichtiger gesellschaftlicher Fragen zu stärken", so der Italiener. "Ich bin ein Künstler, der für Recht auf freie Meinungsäußerung, Freiheit und Gleichheit kämpft."

So machte er mit den gleichen Mitteln auch schon auf das Thema "Gewalt gegen Frauen" aufmerksam:

Humor Chic #Campaign- International Women's Day, 8th of March "NO VIOLENCE AGAINST WOMEN" #Art by @aleXsandroPalombo #Stop #Women #Abuse

(Christine Scharfetter / Fotos: AleXsandro Palombo)

Geburtstag

Seitenblicke Magazin
Seitenblicke Magazin wurde heute vor 12 Jahren geboren Zum Starlexikon

Newsletter anmelden

Sie möchten sich für unseren Newsletter anmelden?

Hier Newsletter abonnieren